NPD in Aschaffenburg? NEIN DANKE!

Ein Infostand auf dem die NPD ihre Rassistische Hetze hätte verbreiten können konnte gestern, durch die Bloße Anwesenheit von zahlreichen Antifaschisten verhindert werden.

Über die Ereignisse informierte Subradical mit 2 Artikeln:

Nr. 1: „Für Interkulturelle Wochen geworben – NPD zieht sich zurück“

Auszug:
„Heute in Aschaffenburg: Mit einem bunten und rhythmischen Infostand wird für die Interkulturellen Wochen geworben; die NPD, die am gleichen Platz einen Infostand abhalten wollte und diesen untersagt bekam, baut offensichtlich auch an anderen Stellen in der Stadt keinen Infostand mehr auf.“

Nr 2: „NPD lügt sich die Tatsachen zurecht“

Auszug:
„Wir hatten vermutet, dass die NPD von „Bütteln des Systems“ und „rotfaschistischer Antifa“ schreiben und steif und fest die Behauptung verbreiten wird, die Stadt Aschaffenburg hätte ihr keinen geeigneten Platz für einen Infostand angeboten. Aber es kam viel besser. In der heute schon im Internet publizierten Erklärung zum ausgefallenen Infostand schreibt die NPD von „`Antifa´ mit Schaum vorm Mund“, „drogenverseuchte, infantile Klientel“, „`Antifanten´ mit ihren schwammigen Milchgesichtern“ und so weiter.“





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: