Selbstverständnis der Autonomen Gruppe Miltenberg [AuGruM]

Wer wir sind?
Die Autonome Gruppe Miltenberg [AuGruM] setzt sich zum Ziel, Anarchismus/libertären Kommunismus zu leben und darüber hinaus diesen in die Öffentlichkeit zu tragen.
Wir distanzieren uns deutlich von sämtlichen autoritären und staatsfixierten Bestrebungen, da wir diese nicht mit unserem Bild einer besseren Gesellschaft vereinbaren können, sind aber sonst gegenüber der Zusammenarbeit mit anderen linken Gruppen aufgeschlossen und wollen eine Ergänzung und Bereicherung linksradikaler Politik in Miltenberg und Umgebung sein. Des Weiteren beteiligen wir uns (auch im Rahmen von überregionalen Bündnissen) an Demonstrationen, Kundgebungen und anderen politischen, bildenden, sozialen und kulturellen Veranstaltungen in Unterfranken und darüber hinaus.

Was wir wollen?
Unser höchstes Ziel ist es, eine radikale und zugleich soziale Änderung der aktuellen Gesellschaft herbeizuführen. Wir sehen die Demokratie nicht als eine Lösung an, da sie übersetzt „Herrschaft des Volkes“ bedeutet. Wir dagegen vertreten die Meinung, dass jegliche Herrschaft zu negieren ist, da immer irgendein Teil von privilegierten einen größeren Teil der macht als andere besitzt. Somit ist die „Anarchie“, also das „Fehlen von Herrschaft“ das einzig richtige, da so jedes Individuum gleich viel Macht, nämlich gar keine besitzt. Nur so kann die wirkliche Gleichheit aller Menschen verwirklicht werden.
Wir stehen für eine herrschaftslose Gesellschaft, für ein Leben in voller Selbstverwaltung und Freiheit!

Als was für eine Gruppe verstehen wir uns?

In einer Zeit in der Ausbeutung und Unterdrückung von Mensch und Tier immer noch an der Tagesordnung stehen, in der Nationalismus und Patriotismus wieder im Kommen sind, in der Sexismus und Homophobie immer noch zu gesellschaftlichen Standarts gehören, in der ein Tierleben nichts zählt, in der wirtschaftlich führende Staaten immer noch Abschiebung propagieren und praktizieren, ihre Grenzen militärisch schützen und für Ressourcen töten, verstehen wir uns als eine ganz klar Anti-Kapitalistische, Anti-Faschistische, Anti-Rassistische, Anti-Militaristische, Anti-Sexistische, sowie Anti-Autoritäre und natürlich Libertäre Gruppe.
Des weiteren ist es uns ein wichtiges Bedürfnis, das oftmals fälschlich vermittelte Bild von der Anarchie als ein Zustand des totalen Chaos zu ändern und es der Gesellschaft wahrheitsgetreu darzulegen – als ein Zustand der Freiheit, in der niemand Angst vor Unterdrückung und Ausbeutung haben muss, ein Zustand der Harmonie und des friedlichen Zusammenlebens.

Anarchie

März 2010
Autonome Gruppe Miltenberg [AuGruM]




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: